Planegger St. 9/III
(089) 84 48 45
info@sozialdienst-germering.de

Aktion Schultüte unterstützt wieder Schulanfänger

Sozialdienst Germering e.V.Familie SpendeAktion Schultüte unterstützt wieder Schulanfänger
1 August 2019

ABC-Schützen, deren Eltern vom Existenzminimum wie zum Beispiel Arbeitslosengeld II leben müssen, haben oft schwierige Bedingungen zum Schulstart. Die Erstausstattung kostet viel Geld. Dabei geht es nicht um teure Geschenke für die Schultüte, sondern um das benötigte Schulmaterial wie Schulranzen, Hefte und Stifte, Turnsachen usw. Schnell sind € 250,- an Ausgaben nötig. Der Schulanfang verursacht in Familien mit wenig Geld (z.B. ALG II, Wohngeldbezug, Niedriglohn) oft große Probleme. Über die Leistungen für Bildung und Teilhabe stehen den Familien pro Kind zwar 150,-€ für den Schulanfang zur Verfügung. Das reicht jedoch nicht für die Einschulung. Weil der erste Schultag aber für alle Kinder ein entspannter und fröhlicher Beginn in einen neuen Lebensabschnitt werden sollte, gibt es seit 2008 das Aktionsbündnis der Aktion Schultüte von Sozialdienst Germering e.V., Diakonischem Werk Fürstenfeldbruck e.V., ISB e.V. und Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (siehe Foto), die auch 2019 wieder Spendengelder gesammelt haben, um diese an Familien zu verteilen, die zum Schulstart in finanziellen Nöten sind.

Im Jahr 2018 konnte 80 Familien mit 85 Einschulungskindern im Landkreis durch die Aktion Schultüte eine schnelle unbürokratische Hilfe zuteil werden. Insgesamt wurden 11.693 € ausbezahlt. 61 dieser Familien waren im Arbeitslosengeld II -Bezug, teilweise im Arbeitsleben stehend als sogenannte „Aufstocker“. Über 37 Prozent der Familien waren alleinerziehend mit einem Elternteil, ebenfalls ein wesentlicher Armutsfaktor. Augenmerklich ist auch, dass ein hoher Migrationsanteil in der Vergabe zu verzeichnen ist – dieser lag dieses Jahr bei 88,75 %. Dies deutet darauf hin, dass gerade dieser Personenkreis in der unteren Einkommensgruppe verhaften bleibt. Gründe dafür können unter anderem mangelnde Sprachkenntnisse sein und damit verbunden unzureichende und passgenaue Aus- bzw. Weiterbildungsmöglichkeiten, die einen besseren Verdienst ermöglichen würden.

Für 2019 haben bereits viele Spender (darunter auch zahlreiche Einzelspender) schon Mittel für die Unterstützung der Einschulungskinder bereitgestellt. Weitere Spenden sind natürlich sehr willkommen!I Nähere Infos unter www.aktion-schultuete-ffb.de

Nach den Sommerferien können sich die betroffenen Eltern von Einschulungskindern an die verschiedenen Kooperationspartner im Landkreis wenden. Anmeldungen für Termine für Germeringer Familien nimmt der Sozialdienst Germering e.V. unter 089/ 844 845 entgegen. Gegen den Nachweis der Bedürftigkeit (z.B. Arbeitslosengeld II- Bescheid), die Materialliste der Grundschule sowie entsprechende Belege über den Kauf von Schulsachen kann den Familien aus dem Spendentopf geholfen werden. Wichtig ist daher beim Einkauf von Schulmaterial, diese Belege aufzubewahren!