Planegger St. 9/III
(089) 84 48 45
info@sozialdienst-germering.de

Informationsveranstaltung

  • Gemeinsam Alltag leben - trotz Demenz
    AK "Rund ums Alter" informiert in Germeringer Geschäften zum Thema Demenz Im Mai findet die zweite bayernweite Aktionswoche „Zu Hause daheim…

Finanzielle Entlastung für Pflegebedürftige und Angehörige − das Pflegestärkungsgesetz II in der Praxis

Vortrag im Wohnzimmer der Generationen

Pflegegrade statt Pflegestufen, ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff, Hilfe im Alltag u.v.m. – das Pflegestärkungsgesetz II ist seit 1.1.2017 in Kraft und hat viele Neuerungen gebracht. Aber wie wirken diese sich in der Praxis aus? Und werden Pflegebedürftige und Pflegepersonen tatsächlich in größerem Umfang finanziell entlastet?

Antworten auf diese und weitere Fragen im Zusammenhang mit dem Pflegestärkungsgesetz II gibt es am Dienstag, 26. Sept. 2017 um 19.00 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe „Rund ums Alter“ im Wohnzimmer der Generationen im Mehrgenerationenhaus „Zenja“, Planegger Str. 9 (EG). Ingrid Neubauer, Vorstand und Pflegedienstleitung des Sozialdienstes Germering e.V. (Foto) informiert über Zuschussmöglichkeiten zur Finanzierung von Betreuung, Entlastung und Pflege sowie über den gesetzlichen Anspruch auf Leistungen aus der Pflegeversicherung. Monika Huber-Tiefnig, Leiterin der Tagespflege des Sozialdienstes Germering e.V. wird das Angebot der Tagespflege zur Entlastung von Angehörigen vorstellen. Denn gerade bei der Inanspruchnahme der Tagespflege gibt es seit Inkrafttreten des 2. Pflegestärkungsgesetzes größere Zuschüsse. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gemeinsam Alltag leben – trotz Demenz

AK “Rund ums Alter” informiert in Germeringer Geschäften zum Thema Demenz

Im Mai findet die zweite bayernweite Aktionswoche „Zu Hause daheim 2017“ statt. Diese Aktionswoche, initiiert vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, hat das Ziel, für das wichtige Zukunftsthema „Leben im Alter“ zu sensibilisieren. Damit ältere Menschen möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können, braucht es vielfältige Unterstützungsangebote für ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden und neue Formen des Zusammenlebens.

Auch Menschen mit einer Demenzerkrankung können gerade im frühen und mittleren Stadium der Krankheit noch gut in den eigenen vier Wänden leben und sich in ihrer vertrauten Umgebung bewegen. Entscheidend ist jedoch, welche Hilfen und welche Unterstützung die Gesellschaft ihnen bietet.

Die Mitglieder des Germeringer Arbeitskreises „Rund ums Alter“, der Sozialdienst Germering e.V., der Gerontopsychiatrische Dienst der Caritas Fürstenfeldbruck, die Wohnberatung der Diakonie Fürstenfeldbruck und die Germeringer Insel, greifen zusammen mit dem Einzelhandel im Wirtschaftsverband Germering das Thema Demenz für Germering unter dem Titel „Gemeinsam Alltag leben trotz Demenz“ auf und beleuchten es im Rahmen der Aktionswoche mit dem erweiterten Titel „Zu Hause daheim in Germering 2017“ von verschiedenen Seiten. Im Zeitraum vom 8. bis 11. Mai 2017 wird mit Informations- und Aktionsständen über die Erkrankung „Demenz“ informiert und aufgeklärt, Berührungsängste sollen abgebaut werden. Durch kleine Übungen wird die Erkrankung „Demenz“ für jedermann ein Stück weit erfahrbar gemacht.

Die gemeinsame Aktion von sozialen Einrichtungen und Einzelhandel soll in erster Linie dazu beitragen, dass die Gesellschaft sich für dieses Thema öffnet und neue Wege des alltäglichen Zusammenlebens findet. Den Informations- und Aktionsstand „Gemeinsam Alltag leben trotz Demenz“ können Sie in folgenden Geschäften in Germering besuchen:
Buchhandlung Lesezeichen (8.5.2017), Apotheke im Germedicum und Kurfürstenapotheke (9.5.2017), GEP (10.5.2017), Schuh Thumann und Apotheke am Bahnhof (11.5.2017). Die Veranstalter freuen sich über Ihren Besuch und Ihr Interesse am Thema „Demenz“!