Planegger St. 9/III
(089) 84 48 45
info@sozialdienst-germering.de

Tageseltern werden gebraucht – neuer Kurs startet im September

Der Tageseltern-Service des Sozialdienstes Germering e.V. sucht im Auftrag des Amtes für Jugend und Familie Fürstenfeldbruck landkreisweit Tagesmütter/-väter, die zuverlässig, verantwortungsbewusst und belastbar sind.  Interessent*innen können sich ab Herbst 2021 in einem Kurs für die anspruchsvolle Aufgabe als Tagesmutter oder Tagesvater qualifizieren lassen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: die Betreuung von Kinder im eigenen Haus als selbstständige Tätigkeit ist ebenso möglich wie die Anstellung in einer Großtagespflege oder z.B. in einer „Mini-Kita“. Im Kurs erwerben die Teilnehmenden theoretisches und praktisches pädagogisches Wissen zum Bindungsverhalten und der Eingewöhnung von Kleinkindern bis hin zum Bildungsauftrag für diese Altersgruppe. Weitere Themen sind Elterngespräche, der Umgang mit schwierigen Erziehungssituationen und die Erarbeitung eines individuellen Konzeptes. Über die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen und gesetzlichen Vorgaben für die Tätigkeit wird ebenfalls informiert. Nach Abschluss der Qualifizierung begleitet und berät der Tageseltern-Service die Tagesmütter und Tagesväter bei allen Fragen rund um ihre Tätigkeit als Tageseltern. Anmeldung und nähere Informationen beim Tageseltern-Service, Sozialdienst Germering e. V., Tel. 089/84 00 57 16 sowie unter www.tageseltern-service.de/qualifizierung/. Anmeldeschluss ist der 03.09.2021.

 

Foto: © AdobeStock_76321082 Oksana Kuzmina

Germeringer Sozialstiftung spendet für Aktion Schultüte

ABC Schützen, deren Eltern vom Existenzminimum wie zum Beispiel Arbeitslosengeld II leben müssen, haben oft schwierige Bedingungen zum Schulstart. Die Erstausstattung kostet viel Geld: Schnell kommen 250.- € für das benötigte Schulmaterial wie Schulranzen, Hefte und Stifte, Turnsachen usw. zusammen. Trotz Schulstarterpaket und Anhebung der Regelsätze reichen die gesetzlichen Leistungen für den Schulstart bei Weitem nicht aus. Das Aktionsbündnis der Aktion Schultüte, bestehend aus der Johanniter Unfall-Hilfe e.V., dem Diakonischen Werk Fürstenfeldbruck e.V., dem Sozialdienst Germering e.V. und dem ISB e.V. engagiert sich daher seit 2008 für Einschulungskinder aus finanziell schwachen Familien. Im Jahr 2020 konnte so mit Spendengeldern 61 Familien mit 67 Einschulungskindern im Landkreis eine schnelle unbürokratische Hilfe zuteil werden. 71 Prozent dieser Familien waren im Arbeitslosengeld II-Bezug – unter anderem sog. „Aufstocker“, die zusätzlich zur eigenen Arbeit vom Wohngeld abhängig waren. Gut 30 Prozent der Familien waren alleinerziehend mit einem Elternteil.
Der Bitte des Aktionsbündnisses Aktion Schultüte um Spenden für das Schuljahr 2021/2022 entsprach auch in diesem Jahr wieder die Germeringer Sozialstiftung, die die „Aktion Schultüte“ schon seit vielen Jahren unterstützt. Die Vorstandsmitglieder Eleanor Reis, Christian Ganslmeier, Renate von Meyer, Fritz Reichel und Dr. Marcus Breu (Foto von li. n. re.) übergaben einen Scheck in Höhe von 2.500 € an Sozialdienst-Geschäftsleiterin Sabine Brügel-Fritzen (Foto 2. v.li.).

„Ab September wird der Sozialdienst wieder die Auszahlung für die Schulanfänger aus bedürftigen Familien aus Germering übernehmen. Die Eltern müssen dazu vorab unter der Telefonnummer 089 84 48 45 einen Termin für die Auszahlung vereinbaren,“ so Brügel-Fritzen. „Ein Tipp für die Eltern: Bitte denken Sie daran, nicht nur den Nachweis der Bedürftigkeit und die Materialliste der Schule sondern auch die Quittungen für Ihren Einkauf für den Einschulungsbedarf zur Auszahlung mitzubringen. Also unbedingt alles aufheben!“

Foto © Sozialdienst Germering

Alles rund um die Kindertagespflege: Zoom-Sprechstunde für Eltern am 6.Mai

Für Eltern, die auf der Suche sind nach einer individuellen Betreuungsmöglichkeit für ihr Kind im Rahmen der Kindertagespflege, bietet der Tageseltern-Service Germering am 6. Mai 2021 einem Aktionstag im Rahmen der deutschlandweiten Aktionswoche „Gut betreut in der Kindertagespflege“ des Bundesverbands Kindertagespflege e.V. an. Die Mitarbeiterinnen des landkreisweit tätigen Tageseltern-Service beantworten in einer Zoom-Sprechstunde von 11.00 – 12.00 Uhr zusätzlich zu den sonst üblichen Sprechzeiten (Mo 14.00  bis 18.00 Uhr, Mi und Fr 9.00 bis 12.00 Uhr) Fragen rund um Tageseltern‐Auswahl, Kennenlernen, Eingewöhnung, Kosten und Ablauf. Interessierte Eltern wenden sich bitte vorab bzgl. Anmeldung und Zoom‐Zugangsdaten an den Tageseltern‐Service, tageseltern‐service@sozialdienst‐germering.de, Tel: (089) 84 00 57 16, www.tageseltern-service.de

Foto ©AdobeStock_Oksana Kuzmina

Tageseltern gesucht – Aktionstag beantwortet Fragen

Wer Freude am Umgang mit Kindern hat, zuverlässig, verantwortungsbewusst und belastbar ist und in seinem Zuhause regelmäßig Kinder betreuen und ein geregeltes Einkommen erzielen möchte, für den kommt eine Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater in Frage.  Im Rahmen der deutschlandweiten Aktionswoche „Gut betreut in der Kindertagespflege“ des Bundesverbands Kindertagespflege e.V. informieren die Mitarbeiterinnen des Tageseltern-Service Germering bei einem Aktionstag am 6. Mai 2021 von 9.00 – 12.00 unter der Telefonnummer (089) 84 00 57 16 zusätzlich zu den sonst üblichen Sprechzeiten (Mo 14.00  bis 18.00 Uhr, Mi und Fr 9.00 bis 12.00 Uhr) zu Fragen rund um das Thema Kinderbetreuung durch Kindertagespflegepersonen. Interessent*innen erfahren, welche Qualifizierung erforderlich ist, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen um die Pflegeerlaubnis zu erhalten und welche beruflichen Möglichkeiten es für Tagespflegepersonen gibt. Weitere Infos unter www.tageseltern-service.de

Foto ©AdobeStock_Olesia Bilkei

 

Qualifizierung „Einführung in die Tätigkeit als Tagesmutter/-vater“

Neuer Kurs startet im März

Tagesmütter und Tagesväter sind weiter gesucht im Landkreis. Deshalb organisiert der Tageseltern-Service erneut im Auftrag des Amtes für Jugend und Familie des Landkreises Fürstenfeldbruck eine Qualifizierung zur Tagesmutter oder zum Tagesvater. Interessenten ohne fachpädagogische Ausbildung werden mit der Qualifizierung auf diese anspruchsvolle Aufgabe vorbereitet. Die Teilnehmenden erwerben theoretisches und praktisches pädagogisches Wissen zum Bindungsverhalten und der Eingewöhnung von Kleinkindern bis hin zum Bildungsauftrag für diese Altersgruppe. Weitere Themen sind Elterngespräche, der Umgang mit schwierigen Erziehungssituationen und die Erarbeitung eines individuellen Konzeptes. Über die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen und gesetzlichen Vorgaben für die Tätigkeit wird ebenfalls informiert.

Die Qualifizierung im Umfang von sechzig Stunden findet an Abenden und Wochenenden statt und beginnt am 21.3.19. Anmeldeschluss ist der 14.3.2019.

Nähere Informationen zur Anmeldung, Kosten und Terminen bei Martina Pfahl oder Jutta Dübell vom Tageseltern-Service unter Tel. 089/84 00 57 16.