Planegger St. 9/III
(089) 84 48 45
info@sozialdienst-germering.de

Geschulte Babysitter haben Kapazitäten frei

Zuverlässige Betreuung für Babys und Kinder von 0-14 Jahren.

Die Babysitter-Vermittlung des Sozialdienstes Germering e.V. wartet mit einer ganzen Reihe liebevoller, zuverlässiger und zertifizierter Babysitter auf neue Einsätze. Die Betreuung durch die geschulten Babysitter kann nachmittags, in den Abendstunden oder auch am Wochenende erfolgen, flexibel oder an festen wöchentlichen Terminen. Für die Vermittlung des Dienstes fällt eine einmalige Gebühr von 20 € für Nichtmitglieder an, der Babysitter selbst kostet pro Stunde 8 € bei einem Einzelkind.

Alle vom Sozialdienst vermittelten Babysitter haben an einem umfangreichen und professionell durchgeführten Kurs teilgenommen oder sich anderweitig qualifiziert (z.B. soziale Berufsausbildung etc.) und werden während ihrer Tätigkeit von einer Fachkraft betreut.

Information und Vermittlung durch die Ressortleiterin Tine Deckert, Tel.: 0163 / 222 72 60
Mail: babysitter@sozialdienst-germering.de

 

Besuch vom Oberbürgermeister

Andreas Haas informiert sich über die beiden Ressorts Familienpaten und Opstapje

Vor kurzem besuchte Oberbürgermeister Andreas Haas zwei Ressorts des Sozialdienstes – das Spiel- und Lernprogramm „Opstapje“ und das Ressort „Familienpaten“. Er begrüßte Isolde Kirchner-Weiß (Foto 2. von re.), die seit Mai die Leitung der „Familienpaten“ übernommen hat und wünschte ihr viel Erfolg bei ihrer Tätigkeit. Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern in schwierigen Lebenslagen, die Unterstützung bei der Alltags- oder Haushaltsorganisation benötigen. Ursachen können Mehrfachbelastungen durch Krankheit von Kindern oder Eltern, Trennung oder Scheidung, Erziehungs- oder Schulprobleme, Arbeitslosigkeit, Wohnungsprobleme oder finanzielle Schwierigkeiten sein. Acht ehrenamtlich tätige Familienpaten sind derzeit im Einsatz und unterstützen Familien stundenweise einmal pro Woche bei der Bewältigung ihres Alltags. Isolde Kirchner-Weiß freute sich sehr über das Interesse des Oberbürgermeisters. Ihr erstes Ziel ist es, den bestehenden Helferpool zu erweitern um noch mehr Familien unterstützen zu können. Interessierte Bürger*innen melden sich bezüglich einer Mitarbeit bitte bei Isolde Kirchner-Weiß unter 0152/36346111.

Der Oberbürgermeister informierte sich außerdem bei Monika Prommer, Leiterin von „Opstapje“ (Foto rechts), über die Entwicklung dieses Spiel- und Lernprogramms für Familien in herausfordernden Lebenssituationen mit Kindern ab 6 Monaten. Einmal pro Woche besucht eine geschulte Mitarbeiterin die teilnehmenden Familien zu Hause und hilft den Familien mit Tipps für entwicklungsfördernde Verhaltensweisen oder steht mit Rat bei der Sensibilisierung der Bedürfnisse der Kinder zur Seite. Vierzehntägig wird außerdem ein gemeinsames Frühstück mit Kindern, Eltern und den Hausbesucherinnen organisiert, bei dem auch immer ein pädagogisches Thema besprochen wird. Derzeit werden in Germering 24 Familien betreut, der Großteil mit Migrationshintergrund. Den OB freute, wie gut das Angebot angenommen wird und, dass das seit 2015 um „Opstapje Baby“ erweiterte Programm so gut angenommen wird. Eine Betreuung geht 18 Monate lang und kostet 8.- € im Monat. Frau Prommer steht unter der Nummer 089/37984227 für Fragen gern zur Verfügung.

„Ich danke Frau Kirchner-Weiß und Frau Prommer und ihren Mitarbeiter*innen für ihre Arbeit. Es freut mich zu sehen, wie positiv sich beide Projekte entwickeln. Mit ihrer Arbeit tragen beide zu der sehr guten sozialen Infrastruktur in Germering bei.“, so Oberbürgermeister Haas über beide Projekte. Auch Martin Rattenberger, Leiter des Amt für Jugend, Familie, Senioren, Soziales und Schulen (Foto li.) freute sich über den Erfolg dieser beiden Angebote im Mehrgenerationenhaus Zenja.

Kurs für angehende Babysitter

Sozialdienst bildet Babysitter aus

Der Sozialdienst Germering sucht für seine Babysitter-Vermittlung zuverlässige Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren aus Germering, die Freude im Umgang mit Kleinkindern haben und sich vorstellen können, regelmäßig als Babysitter zu jobben. Die Vermittlung in die Familien erfolgt über den Sozialdienst. Voraussetzung für den Einsatz neuer Interessenten ist die Teilnahme am nächsten Babysitterkurs des Sozialdienstes, der am Samstag, 22. Juli von 13.00 bis ca. 17.00 Uhr im Wohnzimmer der Generationen, Planegger Str. 9 stattfindet. Nähere Informationen zu Kosten und Anmeldung gibt es beim Büro des Sozialdienstes Tel. 089 84 48 45 (Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr)

Foto: © Dan Race/fotolia

 

 

Neuer Kurs für angehende Babysitter

Sozialdienst bildet Babysitter aus

Der Sozialdienst Germering sucht für seine Babysitter-Vermittlung zuverlässige Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren aus Germering, die Freude im Umgang mit Kleinkindern haben und sich vorstellen können, regelmäßig als Babysitter zu jobben. Die Vermittlung in die Familien erfolgt über den Sozialdienst. Voraussetzung für den Einsatz neuer Interessenten ist die Teilnahme am nächsten Babysitterkurs des Sozialdienstes, der am Samstag, 22. Juli von 13.00 bis ca. 17.00 Uhr im Wohnzimmer der Generationen, Planegger Str. 9 stattfindet. Nähere Informationen zu Kosten und Anmeldung gibt es beim Büro des Sozialdienstes Tel. 089 84 48 45 (Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr)

Foto: © Dan Race/fotolia

Kinderbetreuung ab Herbst – jetzt anmelden

Freie Plätze in den Kindergartengewöhnungsgruppen

Ab sofort können Eltern ihre Kinder ab 2 1/2 Jahren in den Kindergartengewöhnungsgruppen des Sozialdienstes „Stadtmäuse“ und „St. Martin“ anmelden. Hier lernen die Kleinen, sich stundenweise von den Eltern zu lösen, ihren Bedürfnissen und Wünschen Ausdruck zu verleihen und sich an die Gruppengemeinschaft zu gewöhnen. Der Vormittag wird zeitlich aufgeteilt in freies Spiel und gezielte Beschäftigung. Die Betreuung findet bei den „Stadtmäusen“ mittwochs und freitags von 8.30 bis 12 Uhr im JUZ am Bahnhofsplatz 16 statt, bei der Gruppe in St. Martin immer montags und donnerstags von 9 – 12 Uhr im Pfarrheim St. Martin. Wer sich ein genaueres Bild von diesem Angebot machen möchte, ist herzlich zu einem „Schnuppervormittag“ eingeladen (Termin nach Absprache). Weitere Informationen unter www.sozialdienst-germering.de oder beim Büro des Sozialdienstes, Tel. 089 84 48 45