Planegger St. 9/III
(089) 84 48 45
info@sozialdienst-germering.de

Ein Auto für die ambulante Pflege

Dank einer großzügigen Spende in Höhe von 10.000 Euro aus Spenden der Leser und Leserinnen der Süddeutschen Zeitung, die im letzten Jahr Geld an den „Adventskalender für gute Werke“ überwiesen hatten, konnte der Sozialdienst Germering ein neues Auto für die Mitarbeiter*innen der ambulanten Pflege anschaffen. Ca. 185 pflegebedürftige Personen aus Germering werden derzeit von den Helfer*innen betreut und je nach Bedarf ein- oder mehrmals täglich bzw. wöchentlich versorgt: morgens beim Aufstehen, bei der Körperpflege, beim Duschen, bei der Einnahme von Tabletten usw. Sozialdienst-Vorständin und Pflegedienstleiterin Ingrid Neubauer (Foto re.)  bedankte sich dieser Tage bei Anita Niedermeier vom Adventskalender und SZ-Redakteur Andreas Ostermeier anlässlich der offiziellen Übergabe des Fahrzeugs für die tolle Unterstützung durch die Adventskalender-Spender*innen. „Unsere Pflegekräfte mögen das neue Auto sehr, weil es klein und wendig ist und keinen großen Parkplatz benötigt. In all unseren Fahrzeugen hängen derzeit übrigens Zettel, dass wir uns über weitere Pflegekräfte sehr freuen würden. Grund dafür ist die ständig steigende Nachfrage nach Unterstützung in Germering“, so Neubauer, die darauf hofft, nicht nur den Fuhrpark, sondern auch ihr Pflegeteam weiter verstärken zu können.

Foto © Sozialdienst Germering e.V.

20 Jahre warmes Essen auf Rädern

Dass Germeringer Seniorinnen und Senioren täglich eine warme Mahlzeit bekommen können und das an 365 Tagen im Jahr – dafür sorgt der Sozialdienst Germering mit seinem Ressort „Essen auf Rädern“. Das Angebot hat beim Sozialdienst eine lange Tradition: bereits 1970 wurden die ersten Kunden mit Tiefkühlkost beliefert – und seit nunmehr 20 Jahren sogar mit warmem Essen. „Einmal am Tag warm essen, das ist Lebensqualität“, so Ressortleiterin Karin Korten (Foto). „Aber das Einkaufen und Zubereiten wird mit zunehmendem Alter mühsam.“ Derzeit bringen 16 ehrenamtlichen Fahrer*innen in 3-4 Touren das warme Essen zur Mittagszeit zu ca. 180 Kunden in Germering nach Hause. Und zwar falls gewünscht an einzelnen Tagen oder auch täglich, also auch am Wochenende, an Feiertagen, ja selbst an Heilig Abend oder Neujahr. „Jährlich bringen wir ca. 35.000 Essen zu Germeringer Klienten*innen. Etwa ein Drittel von ihnen beliefern wir täglich“, so Korten. Bei einer kleinen Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums bedankte sich Sozialdienst-Vorstand Sabine Brügel-Fritzen dieser Tage bei den ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und bei Korten, die das Ressort seit fast 10 Jahren leitet und einige ihrer Kunden schon über viele Jahre hindurch kennt. „Ich bin dankbar, dass wir so ein engagiertes Team haben, das auch bei Wind und Wetter die Kund*innen beliefert und auch an Wochenenden und Feiertagen für Einsätze bereit steht“, so Brügel-Fritzen. „Eine weitere Stärke des Angebots ist unsere Flexibilität. Bei der dafür notwendigen Logistik hilft das ganze Sozialdienst-Verwaltungsteam mit.“ Die Kunden können grundsätzlich wählen, ob sie ihr Essen vom Restaurant Kastanienhof haben wollen oder vom Sozialdienst-Partner Hoffmann-Menü. Für sie – aber oft auch für die Angehörigen – bedeutet die Essenlieferung eine große Unterstützung im Alltag. „Die meisten unserer Klienten sind etwa 80 Jahre alt, aber wir haben auch 70- und 100jährige“, so Korten. Wer Interesse an dem Angebot hat, kann sich beim Sozialdienst Germering melden unter Tel. 089 / 8419667.

Foto © privat

Gemeinsam Theaterluft schnuppern

Das Kultur-Abonnement des Sozialdienstes für Senioren

Der Sozialdienst Germering bietet im ersten Halbjahr 2019 wieder ein Kultur-Abonnement für Senioren an. Das Angebot in Zusammenarbeit mit der Stadthalle Germering beinhaltet fünf Veranstaltungen. Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes holen die Senioren mit einem Fahrzeug von zu Hause ab, stehen ihnen während der Vorstellung in der Stadthalle zur Seite und bringen sie anschließend wieder nach Hause. „Die teilnehmenden SeniorInnen schätzen es sehr, nicht alleine ins Theater gehen zu müssen, sondern vor, während und nach der Vorstellung Teil einer kleinen kulturell interessierten Gemeinschaft zu sein und persönlich betreut zu werden“, so Sozialdienst-Geschäftsleiterin Sabine Brügel-Fritzen. Das für das erste Halbjahr 2019 ausgewählte Programm sieht folgende Veranstaltungen vor:

Samstag, 26.1.2019         19.30 Uhr       Footloose … Musical
Sonntag, 3.3.2019            17.00 Uhr       Faschingskonzert (Münchner Philharmoniker)
Samstag, 16.3.19             19.30 Uhr       Jahre später, gleiche Zeit (Komödie)
Samstag, 13.4.19             19.30 Uhr       Im weißen Rößl (Operette)
Samstag, 25.5.19             19.30 Uhr       Truck Stop (Country-Konzert)

Infos über die Kosten und den genauen Ablauf erteilt Frau Sigrid Kramer (Kontakt über das Büro des Sozialdienstes, Tel. 089 84 48 45).

Foto: © Fotolia/Auremar

Kultur-Abonnement für Senioren in Zusammenarbeit mit der Stadthalle Germering

Senioren-Spezial: Kulturelle Abende mit Betreuung und Fahrdienst

Viele Senioren und Seniorinnen verlassen in den Wintermonaten am Abend nur ungern das Haus, um z.B. ins Theater zu gehen oder eine Operette zu genießen. Hier bietet das Kultur-Abonnement des Sozialdienstes Germering auch im zweiten Halbjahr 2018 wieder Unterstützung für Senioren an: Das Angebot beinhaltet 5 Veranstaltungen in der Stadthalle Germering einschließlich Betreuung und Fahrt von zu Hause und wieder zurück.

Veranstaltungen sind „ Als ob es regnen würde …“ am 20.10.18, „Irish Folk Festival“ am 25.10.18, „Merci – Udo Jürgens Tribute Show“ am 1.12.18, „Die Zauberflöte“ am 23.12.18 und „Der Vogelhändler“ am 31.12.18. Die Preise für Mitglieder des Sozialdiensts betragen je nach Platz 210.-€, 233.- € und 253.- €, für Nichtmitglieder 240.- €, 263.-€ und 283.- €.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bis spätestens 27. Juni 2018 beim Sozialdienst unter Tel: (089) 84 48 45 oder bei Frau Kramer, Tel: (089) 84 59 20. Weitere Informationen beim Sozialdienst unter Tel: (089) 84 00 57 18.

Bestnote für ambulante Pflege des Sozialdienstes

Sozialdienst bekommt hervorragende Bewertung bei der diesjährigen MDK-Prüfung

„Ihr seid einfach die Besten!“, freute sich dieser Tage Sozialdienst-Vorstand und Pflegedienstleiterin Ingrid Neubauer über ihr tolles Team: Ende Januar war nämlich der ambulante Dienst des Sozialdienstes der alljährlichen Qualitätsprüfung durch den Medizinischen Dienst unterzogen worden. Von zwei Gutachtern wurde sowohl die pflegerische Versorgung als auch die Organisation, Strukturqualität und Abrechnung geprüft. Mit einem hervorragenden Gesamtergebnis von 1,0 (Landesdurchschnitt 1,4) sieht sich der Sozialdienst in seiner Arbeit bestätigt. Insgesamt versorgen wöchentlich rund 35 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchschnittlich 150 Patienten in der Woche. Die Gutachter des Medizinischen Dienstes selektierten nach dem Zufallsprinzip acht Patienten, die dann einer eingehenden Prüfung in der häuslichen Umgebung unterzogen wurden. Der Notendurchschnitt ergab sich aus einer Bewertung für pflegerische Leistungen, der ärztlich verordneten pflegerischen Leistung sowie Dienstleistung und Organisation und die Befragung der Kunden. Ingrid Neubauer würde ihr Team gerne ausbauen und sucht deshalb derzeit noch weitere pflegerische Fachkräfte. Nähere Informationen gibt es unter 089 84 06 03 93 oder unter www.sozialdienst-germering.de.

 

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner