Planegger St. 9/III
(089) 84 48 45
info@sozialdienst-germering.de

Veranstaltung

Gemeinsam Theaterluft schnuppern

Das Kultur-Abonnement des Sozialdienstes für Senioren

Der Sozialdienst Germering bietet im ersten Halbjahr 2019 wieder ein Kultur-Abonnement für Senioren an. Das Angebot in Zusammenarbeit mit der Stadthalle Germering beinhaltet fünf Veranstaltungen. Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes holen die Senioren mit einem Fahrzeug von zu Hause ab, stehen ihnen während der Vorstellung in der Stadthalle zur Seite und bringen sie anschließend wieder nach Hause. “Die teilnehmenden SeniorInnen schätzen es sehr, nicht alleine ins Theater gehen zu müssen, sondern vor, während und nach der Vorstellung Teil einer kleinen kulturell interessierten Gemeinschaft zu sein und persönlich betreut zu werden”, so Sozialdienst-Geschäftsleiterin Sabine Brügel-Fritzen. Das für das erste Halbjahr 2019 ausgewählte Programm sieht folgende Veranstaltungen vor:

Samstag, 26.1.2019         19.30 Uhr       Footloose … Musical
Sonntag, 3.3.2019            17.00 Uhr       Faschingskonzert (Münchner Philharmoniker)
Samstag, 16.3.19             19.30 Uhr       Jahre später, gleiche Zeit (Komödie)
Samstag, 13.4.19             19.30 Uhr       Im weißen Rößl (Operette)
Samstag, 25.5.19             19.30 Uhr       Truck Stop (Country-Konzert)

Infos über die Kosten und den genauen Ablauf erteilt Frau Sigrid Kramer (Kontakt über das Büro des Sozialdienstes, Tel. 089 84 48 45).

Foto: © Fotolia/Auremar

Rückblick auf 2017: Sozialdienst schreibt schwarze Null

Bei der Mitgliederversammlung 2018 werden auch langjährige Mitarbeiter geehrt

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Sozialdienstes Germering konnte Vorstand Georg Sedlmeier auf ein erfülltes Jahr 2017 zurückblicken. Es war geprägt durch vielfältige Aktionen, Ausstellungen und Feiern anlässlich des 50jährigen Vereinsjubiläums, durch die Eröffnung des neuen Ressorts „Familienstützpunkt Germering“ in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Fürstenfeldbruck, durch die Vorbereitungen zur Erhaltung der Kleiderkammer in der Otto-Wagner-Str. 20 unter der Verantwortung des Sozialdienstes u.v.a.m.. Dass der Sozialdienst Germering am Ende des Jahres trotz der vielfältigen Herausforderungen des vergangenen Jahres das Jahr mit einem bilanziellen Plus von 3.114,10,- Euro abschließen konnte, war zum einen der großartigen Leistung der Ambulanten Pflege unter Leitung von Ingrid Neubauer zu verdanken, der es trotz des bekannten allgemein herrschenden Pflegenotstandes gelungen ist, den Bereich mit all seinen Untergliederungen auch 2017 weiter auszubauen. Und natürlich den Förderern, Spendern und Sponsoren, ohne die sich viele der umfangreichen Versorgungsangebote des Sozialdienstes nicht finanzieren ließen. Sedlmeier und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzender Stephan Haas dankten in diesem Zusammenhang ausdrücklich auch der Stadt Germering und Herrn Oberbürgermeister Andreas Haas für ihre Unterstützung, insbesondere aber auch den 322 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Vereins für ihr Engagement und ihre Tatkraft. Die anwesenden Mitglieder entlasteten einstimmig Vorstand und Aufsichtsrat für das vergangene Geschäftsjahr. Im Anschluss berichtete Geschäftsleiterin Sabine Brügel-Fritzen über die Kleiderkammer „schick&schee“, die seit Jahresanfang zur Sozialdienst-Familie gehört, ein Schritt, der von den Germeringer Bürgerinnen und Bürgern sehr positiv aufgenommen worden sei und bereitwillig  Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Schuhe, Taschen, Bett- und Tischwäsche sowie Handtücher und Accessoires spenden.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete wieder die Ehrung langjähriger Mitarbeiter dar, denen Pflegedienstleitung und Vorstand Ingrid Neubauer im Namen des Vereins eine Urkunde und ein kleines Präsent überreichte (Foto oben von li. nach re.: Brigitte Gladeck (10 Jahre Mitarbeit), Gotthard Ost (10), Heidi Hanel (15), Doris Eberl (45), Brigitte Weidlich (20), Moni Prommer (10), Annette Friedel (15), Christine Verwagner (25), Irene Küsel-Schmidt (10), Otti Zahn (30, auch Foto li. mit Vorstand Ingrid Neubauer ) und Sonja Thiele (30))

 

 

 

 

Kultur-Abonnement für Senioren in Zusammenarbeit mit der Stadthalle Germering

Senioren-Spezial: Kulturelle Abende mit Betreuung und Fahrdienst

Viele Senioren und Seniorinnen verlassen in den Wintermonaten am Abend nur ungern das Haus, um z.B. ins Theater zu gehen oder eine Operette zu genießen. Hier bietet das Kultur-Abonnement des Sozialdienstes Germering auch im zweiten Halbjahr 2018 wieder Unterstützung für Senioren an: Das Angebot beinhaltet 5 Veranstaltungen in der Stadthalle Germering einschließlich Betreuung und Fahrt von zu Hause und wieder zurück.

Veranstaltungen sind „ Als ob es regnen würde …” am 20.10.18, “Irish Folk Festival” am 25.10.18, “Merci – Udo Jürgens Tribute Show” am 1.12.18, “Die Zauberflöte” am 23.12.18 und “Der Vogelhändler” am 31.12.18. Die Preise für Mitglieder des Sozialdiensts betragen je nach Platz 210.-€, 233.- € und 253.- €, für Nichtmitglieder 240.- €, 263.-€ und 283.- €.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bis spätestens 27. Juni 2018 beim Sozialdienst unter Tel: (089) 84 48 45 oder bei Frau Kramer, Tel: (089) 84 59 20. Weitere Informationen beim Sozialdienst unter Tel: (089) 84 00 57 18.

Germeringer versuchen ihr Losglück

Erfolgreiche Bulli & Burger-Tombola beim Marktsonntag im Mai

Beim Marktsonntag am 06. Mai in Germering veranstalten die BurgerBar Pablo Emilio und die Werbeagentur kabine5 einen Losverkauf, dessen gesamte Einnahmen dem Sozialdienst Germering e.V. zu Gute kamen. Zu gewinnen für den Einsatz von € 1.- pro Los gab es ein Burger-Menü nach Wahl für zwei Personen inkl. Abholung im stilechten Oldtimer-Bulli, Burger-Gutscheine und kultige Retro-Tassen. Die stattliche Summe von insgesamt 720.- Euro kam auf diese Weise zustande, die BurgerBar-Inhaber Ilker Erdogan (Foto li.) und Sabrina Haseneder von kabine5 (Foto Mitte) nun Sozialdienst-Vorstand Ingrid Neubauer (Foto re.) übergeben konnten. Die freute sich besonders darüber, dass sich bei der Aktion viele Germeringer und Germeringerinnen über die Angebote, die der Sozialdienst auch für jüngere Menschen bereithält, informierten

Mörderische Lesung im Getränkemarkt

Buchhandlung Lesezeichen organisiert Lesung zugunsten der Germeringer Tafel

Blutig ging`s neulich zu im Getränkemarkt Liebick in Germering:  Dort veranstaltete die Buchhandlung Lesezeichen eine Lesung mit Andreas Schröfl, Autor von mehreren Bierkrimis. Umgeben von Bieren aller Art, las Schröfel aus seinem neuesten Krimi “Schlachtsaison”,  bei dem mehrere Frauen einem Mörder zum Opfer fallen. Kommissar Bichlmaier und der Sanktus versuchen, die Morde im “Craftbier-Milieu” aufzuklären und den Mörder zur Strecke zu bringen. Ausgerechnet an der spannendsten Stelle hörte die Lesung auf …
Tafelleiter Jürgen Quest, der auch unter den Zuhörern war, erhielt anschließend von der Buchhandlung Lesezeichen eine auf diesem Wege gewissermaßen “er-lesene” Spende von 236 Euro für die Germeringer Tafel.